Tirschenreuth. So könnte der Unterricht öfter aussehen. Das dachten sich wahrscheinlich die zwölf Schüler des Stiftland-Gymnasiums, die vor kurzem beim Projekttag ihrer Schule den Segelflugplatz besuchten.

Um kurz nach 8 Uhr trafen die Teilnehmer in Begleitung von Studienrätin Sylvia Sammüller bei bestem Wetter am Fluggelände ein. Dort wurden sie schon von den Fluglehrern Gerald Kopf und Michael Köllner erwartet. Zunächst wurde die Gruppe in einer kurzen theoretischen Einweisung mit allen wichtigen Informationen zum Hobby Flugsport versorgt. Danach ging es auch schon direkt ans Eingemachte, also den praktischen Teil.

Alle Handgriffe erlebt

Hautnah konnten die Jugendlichen alle Handgriffe und Arbeitsplätze, die nötig sind, damit ein Segelflugzeug abheben kann - vom Windenfahrer bis zum Flugleiter - kennenlernen. Gemeinsam wurde sogar ein Flieger abgerüstet und dann wieder zusammengebaut. Höhepunkt dieses ungewöhnlichen Unterrichtstags war schließlich der Start mit dem Segelflugzeug. Aber statt einfach nur mitzufliegen, durften sie selbst auf dem Pilotensitz Platz nehmen und das Schulflugzeug ASK13 steuern - selbstverständlich unter ständiger An- und Begleitung durch die Fluglehrer. Vielleicht ist nun ja bei dem einen oder anderen der Flugvirus übergesprungen. Der Segelflugclub freut sich immer über neuen Nachwuchs, der sich von der tollen Mischung aus Teamsport und Einzelsport faszinieren lässt. Bereits ab 14 Jahren kann man die Ausbildung zum Segelflieger beginnen. Jeder der das Hobby testen möchte, hat dazu beim Segelflugclub jederzeit bei einem unverbindlichen Schnupperkurs die Möglichkeit, z.B. in den Flugwochen des Vereins Anfang August.

Flugplatzfest und Taufe

Nächstes Wochenende laden die Tirschenreuther Flieger aber erst einmal zum traditionellen Flugplatzfest ein. Am 26. und 27. Juli erwartet die Gäste wieder ein leckeres Angebot, eine große Tombola und Livemusik. Am Sonntag findet um 9.30 Uhr ein Feldgottesdienst (bei schlechtem Wetter im Hangar) mit Flugzeugtaufe und anschließendem Weißwurstfrühschoppen statt. Und wer die Teichpfanne oder den Fischhofpark von oben betrachten möchte, kann mit Motorsegler oder Hubschrauber die Vogelperspektive einnehmen.


http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/4248475-126-von_der_schulbank_ins_cockpit,1,0.html

SFC bei Facebook

 SFC Stiftland e.V. Tirschenreuth bei Facebook