Entdecken Sie eine unvergleichliche Sportart!

 

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein...

Über den Wolken

Segelfliegen. Lautlos am Himmel schweben, wie ein Vogel durch die Luft gleiten und den Alltag unter sich zurücklassen. Eine Chance, im Einklang mit der Natur die eigenen Grenzen zu erfahren und die dritte Dimension hautnah zu erleben. Am Boden am Ende der Welt, in den schönsten Regionen der Erde. Mit außergewöhnlichsten Phänomenen in der Luft.

 

 Eine(r) für alle, alle für eine(n)

Teamwork

Ohne eine helfende Hand kommt ein Segelflieger nicht weit. Darauf sind wir stolz, denn in dieser lautlosen Sportart zählt der Teamgeist. Bei Mann und bei Frau. Fliegen kann jede(r), doch in diesem Sport gehört noch ein wenig mehr dazu. Wer sein Fluggerät beherrschen will, muss auch am Boden die Operationen und das Handling kennen lernen und beherrschen. Damit jeder Handgriff für mehr Sicherheit sitzt. Am Boden und in der Luft.

 

Technik bis ins Detail

ASW15 Cockpit

Segelflugzeuge sind hochmoderne Leistungssportgeräte. Leicht, filigran und elegant wirken der schlanke Rumpf oder die schmalen Flächen eines Einsitzers. Unter der zerbrechlich wirkenden Schale aber steckt knallharte Technik: Kohlefaser und Glasfaserverbundstoffe, fester als Stahl und belastbarer als Kunststoffe, sind das Herz des Fluggerätes. Optimiert werden die Flugzeuge durch Satellitennavigation und moderne Funksprechgeräte.

 

Wie es funktioniert

 Windenstart

Segelflugzeuge werden mit einer Winde oder einem Flugzeug an den Himmel gezogen. Erst wenn sie ausklinken, fliegen sie motorlos weite Strecken, auch bei Windstille. Ein Segelflieger nutzt thermische Aufwinde, die vom Boden in extremen Fällen bis zu mehreren tausend Metern in den Himmel reichen können. In der aufsteigenden Warmluft schraubt er sich in die Höhe und kann so bei gutem Wetter bis zu tausend Kilometer weit fliegen.
   
 

 Flyer "Faszination Segelflug" des DAeC